Hohentwiel

H e g a u 2 4

 

Kontakt  |  Impressum  |  Startseite     

Hohenhewen

 
    Allgemeines
 • Hegau-Info
 • Hegauberge
 • Hohentwiel
 • Anreise
 
    Freizeit
 • Wandern
 • Radtouren
 • Kultur
 • Ausflüge
 • Gastro-Tipp
 
    Termine
 • Übersicht
 • Höhepunkte
 
    Interaktiv
 • Hegau-Quiz
 • Puzzle
 
 

 

Hegauberge

 
Hohentwiel Hohentwiel (68247 Byte)
Der bekannteste und meistbestiegenste aller Hegauberge liegt 688 Meter über dem Meeresspiegel (ü.d.M.) und 260 Meter über der Stadt Singen. Auf dem Hontes -wie er liebevoll von den Singenern genannt wird- liegt im Osten die größte Burgruine Deutschlands (9,92 ha). Im Dreißigjährigen Krieg hielt der Hohentwiel allen Belagerungen stand. Die Zerstörung erfolgte erst im Jahre 1800 durch die Franzosen.
Der Hohentwiel hat eine sehr lange Geschichte. 

mehr Infos zum Hohentwiel

 

Staufen
Der Staufen liegt 593 m.ü.M. Die frühere Festung ist jedoch völlig zerstört. Ein schöner Blick auf den Hohenstoffel und den Randen wird aber dennoch geboten.

 

 

Hohenkrähen 2.jpg (46915 Byte)
Auf der steilen Spitze des Hegauberg (644 m.ü.M.) befindet sich die Ruine. Früher befand sich hier eine gefürchtete Raubritterburg. Der Burgvogt Popolius Maier hat hier sein Unwesen getrieben. Der "Poppele" soll von einem Abt verflucht worden sein, auch nach seinem Tod weiter herumzugeistern. Lebendig geblieben ist die Figur des "Poppele" in der "Singener Fasnet". (Nähere Informationen: www.poppele-zunft.de)

 

 

Mägdeberg
Der Mägdeberg (664 m.ü.M.) besitzt eine noch gut erhaltene Festung, die erst im 13. Jahrhundert gebaut wurde. Den Namen hat der Vulkanberg durch die Wallfahrt einer englischen Königstochter bekommen, die mit tausenden von Mägden am Fuße des Berges lagerte.

 

 

Hohenhewen 6.jpg (19605 Byte)
Der Hegauberg Hohenhewen (844 m.ü.M.) beeindruckt mit seiner natürlichen Landschaft und dem herrlichen Panorama.

 

 

Neuhewen
Der höchste aller Hegauberge (864 m.ü.M). Einer der schönsten Aussichten des gesamten Hegaus kann man hier genießen. Nicht umsonst wird er Hegaublick genannt.

 

 

Hohenstoffel Hohenstoffel (12584 Byte)
Der Hegauberg gehört mit 844 Metern zu den höchsten Hegaubergen. In den dreißiger Jahren wurden riesige Basaltmengen für den Straßenbau abgebaut. Gegen die Zerstörung haben sich damals einige mutige Menschen gewehrt.

 

 

Rosenegg rosenegg.jpg (56581 Byte)
Die Burg Rosenegg liegt auf der Gemarkung Rielasingen, nahe der Schweizer Grenze. Heute befindet sich auf der Burg ein Gasthaus mit Biergarten. Auch das Rosenegg bietet eine schönen Blick über den Hegau. 

 

 

Hohenklingen (Schweiz) hohenklingen.jpg (100929 Byte)
Früher die Schutzburg der freien Reichsstadt Stein am Rhein. Einen schönen Rundblick auf die Stadt mit der historischen Altstadt und den Rhein kann man von der Burg Hohenklingen (590 m.ü.M.) genießen.

 

 

Homburg
Die Burg nahe Radolfzell am Bodensee bietet eine unvergleichliche Sicht. Der Untersee, der Überlinger See und der Mindelsee. Die Bergzüge des Thurgauer Seerücken, Bodanrück und Schienerberg.

 

 

Hewenegg
Das Hewenegg befindet sich zwischen Engen-Bargen und Immendingen und ist ein Eckpfeiler der Hegauregion. Wer hier einen Hegauberg sucht, wird enttäuscht sein. Durch den Basaltabbau ist hier nur noch ein großer Krater übrig, worin sich ein kleiner See befindet. Das Hewenegg ist aber ein schönes Naturschutzgebiet.

 

 

Wartenberg
Der Wartenberg liegt auf der westlichsten Seite des Hegau in der Nähe von Geisingen. Ein kleines Schlößchen befindet sich auf den Grundmauern der ehemaligen Festung.

 

 

Sonstiges
Außer diesen "Gipfeln" gibt es noch eine Vielzahl von Burgen und Ruinen im Hegau. Einige sind auch schon ganz zerfallen.

Folgende neun Hegauberge bilden des "Herrgotts Kegelspiel":
Hohentwiel, Staufen, Hohenkrähen, Mägdeberg, Hohenstoffel, Hohenhewen, Neuhewen, Hewenegg, Wartenberg




Für den Inhalt externer Links übernehme ich keine Verantwortung.
Copyright & Design by Jürgen Vogel

powered by Hegau24

 

Linktipp

Vulkane im Hegau
 

Wörterbuch

Alemannisch - der Dialekt im Hegau